Personalie

Chef des defizitären Krankenhauses Düren geht nach 18 Jahren

  • News des Tages
Chef des defizitären Krankenhauses Düren geht nach 18 Jahren
Kathleen Büttner-Hoigt und Gereon Blum © Krankenhaus Düren

Nach fast zwei Jahrzehnten in der Geschäftsführung des Krankenhauses Düren nimmt Gereon Blum im Herbst 2021 seinen Hut. Der zweite Teil der Doppelspitze, Geschäftsführerin Kathleen Büttner-Hoigt, bleibt.

Der 57-jährige Blum will seine bis Ende Oktober laufenden Vertrag nicht verlängern und laut eigenen Angaben wieder als Mediziner arbeiten. Bevor Blum 2002 stellvertretender Geschäftsführer der Klinik wurde, hatte er elf Jahre als Anästhesist in der Klinik gearbeitet. 2011 übernahm er die alleinige Geschäftsführung. Zuletzt war das Krankenhaus wegen seiner finanziellen Schieflage in den Schlagzeilen. Rund vier Millionen Euro betrug der Verlust von Krankenhaus und Tochtergesellschaften 2018, im Jahr 2019 waren es knapp zwei Millionen. Stadt und Kreis haben Bürgschaften in Millionenhöhe ausgesprochen. Mit Investition von rund 90 Millionen Euro wollen die Träger die Klinik jetzt sanieren. Allein 30 Millionen fließen in ein neues Funktionsgebäude mit OP-Sälen und Notaufnahme, wie Kliniksprecher Christoph Lammertz erklärte.

Kathleen Büttner-Hoigt hat im November 2019 als zweite Geschäftsführerin in Düren angeheuert. Die Diplom-Wirtschaftsjuristin bring einschlägige Erfahrungen aus der Klinikbranche mit. Die heute 42-Jährige begann ihre Karriere beim Krankenhausriesen Helios, arbeitete als Klinikleiterin für die private Klinikgruppe Schön Klinik, hat aber auch das kommunal-konfessionelle Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein geleitet.

Das Krankenhaus Düren mit seinen 1.200 Mitarbeitern hat derzeit ein Alleinstellungsmerkmal: Es ist das einzige Krankenhaus in Deutschland, das mit Tasy, dem Krankenhausinformationssystem (KIS) der Firma Philips, arbeitet. Der Healthtech-Riese versucht seit drei Jahren, mit dem ursprünglich lateinamerikanischen KIS auf dem europäischen Markt Fuß zu fassen.

 

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich