AWMF

Fachärzte fordern besseren Zugang zu Forschungsdaten

  • News des Tages
Fachärzte fordern besseren Zugang zu Forschungsdaten
© Pixabay / Pete Linforth

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) fordert für die Forschung einen besseren Zugang zu vorhandenen Gesundheitsdaten. Beim Datenmanagement für medizinische Forschung gebe es zu viele bürokratischen Hürden. Sie machen die Nutzung von Routine- und Registerdaten schwierig. Die AWMF fordert den Gesetzgeber auf, die Nutzung von Gesundheitsdaten für die Forschung klar zu regeln. Der Datenschütz müsse mit dem Forschungsinteresse in Einklang bringen, so die Ärztevereinigung.

In der Patientenversorgung wünscht sich die AWMF derweil eine bessere Einbindung wissenschaftlicher Leitlinien. Im Rahmen des Digitale-Versorgungs-Gesetzes habe die Politik bereits begonnen, die Erstellung qualitätsgesicherter Leitlinien finanziell und operational zu unterstützen. So kann der Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) die Erstellung von Leitlinien in bestimmten Themenfeldern fördern, beispielsweise zu seltenen Erkrankungen oder im Bereich der Infektionskrankheiten. „Dieser Weg muss in Zukunft intensiviert und verstetigt werden“, betont Professor Rolf-Detlef Treede, Präsident der AWMF. Auch sei es wichtig, die Digitalisierung der Leitlinien voranzutreiben. Für die aktuelle Legislaturperiode fordert die AWMF deshalb eine nationale Strategie, um evidenzbasiertes Wissen in digitalen Gesundheitsanwendungen zu integrieren. „Diese sollte unter anderem eine unabhängige Finanzierung der Digitalisierung von Leitlinienwissen enthalten - zum Beispiel in Form eines Fonds, in den alle Institutionen einzahlen, die von der Leitlinienerstellung profitieren“, erläutert Treede.

Die AWMF vertritt eigenen Angaben zufolge 180 medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften. 

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich