Main-Taunus-Kreis

Gericht gibt Klage von Kaltenbach gegen MTK-Kliniken statt

  • News des Tages
Gericht gibt Klage von Kaltenbach gegen MTK-Kliniken statt
Stethoscope and Gavel © baona

Das Landgericht Frankfurt am Main hat einer Klage von Dr. Tobias Kaltenbach, dem ehemaligen Geschäftsführer der Kliniken des Main-Taunus-Kreises (MTK), stattgegeben. Es ging um die Vergütung der TK Management GmbH, einer Gesellschaft von Kaltenbach, nach einem Beratervertrag, der im Zusammenhang mit der Beendigung der Tätigkeit von Kaltenbach abgeschlossen worden war. Die Kliniken hatten diesen Vertrag im April 2018 angefochten. Dagegen wiederum hatte Kaltenbach geklagt. Über seine Klage ist nun entschieden worden.
Das Gericht hat sich in seiner Entscheidung mit den Gründen für die Anfechtung nicht auseinandergesetzt. Es vertritt die Meinung, der Vertrag könne aus Rechtsgründen nicht isoliert angefochten werden, also ohne die anderen Vereinbarungen, die im Rahmen der Beendigung der Tätigkeit von Kaltenbach abgeschlossen worden waren. Die Kliniken wollen nun die Urteilsbegründung auswerten und dann prüfen, ob sie in Berufung gehen.

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich