Personalie

ID-Gründer Fritz Diekmann ist gestorben

  • News des Tages
ID-Gründer Fritz Diekmann ist gestorben
Fritz Diekmann © ID Berlin

Der Gründer des Berliner Gesundheits-IT-Unternehmens ID, Fritz Diekmann, ist gestorben. 
Das Unternehmen liefert Software für medizinische Dokumentation, Abrechnung, E-Medikation und ist führend beim Thema medizinische Terminologie. Die meisten deutschen Krankenhäuser haben wohl einen Software-Schnipsel von ID in ihrer IT-Infrastruktur verbaut. 

Diekmann arbeitete erst für den Berliner Senat an Gesundheitsthemen, ehe er die Seiten wechselte und sein IT-Unternehmen Ende der 80er Jahre gründete. Er ist ein Urgestein der Branche und mischte sich als kreativer Kopf immer wieder in die Debatte über Digitalisierung in Krankhäusern ein. 

Mittlerweile führt sein Sohn Daniel Diekmann das Familienunternehmen, in dem über 100 Mitarbeiter beschäftigt sind. In einer Mitteilung von ID heißt es: „Das gesamte ID-Team und der ID Aufsichtsrat trauern um ihren ‚Alten Fritz‘ und werden sein Andenken stets ehren.“

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich