Lichtenstein

Kinderklinik stellt Betrieb ein

  • News des Tages
Kinderklinik stellt Betrieb ein
© GettyImages/ Heiko119

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am DRK-Krankenhaus Lichtenstein stellt ab Freitag bis auf Weiteres den vollstationären Betrieb ein. Das teilt die Klinik auf ihrer Webseite mit. Grund sind fehlende ärztliche Behandlungskapazitäten. "Mit dem am DRK Krankenhaus Lichtenstein verfügbaren fachärztlichen Personal lässt sich unter Berücksichtigung der rechtlichen Erfordernisse kein Dienstplan für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin aufstellen", heißt es. Die Geburtshilfe sei über einen Rufbereitschaftsdienst pädiatrisch abgesichert.

Wie das Portal Tag24 berichtet, ist die Kinderklinik seit Monaten Streitthema in der Lokalpolitik. Bereits im Oktober berichtete der MDR von einer dünnen Personaldecke. Damals gab es Pläne, die vollstationäre Kinderklinik in eine Tagesklinik umzuwandeln. Dies sei derzeit nicht möglich, da nach Angaben der Klinik "zum aktuellen Zeitpunkt kein Bescheid seitens des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vorliegt". 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich