Personalie

Klaus Emmerich verlässt Kliniken St. Anna und St. Johannes

  • News des Tages
Klaus Emmerich verlässt Kliniken St. Anna und St. Johannes
© St. Anna Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg

Klaus Emmerich, Vorstand der Landkreiskrankenhäuser, verlässt nach knapp 18 Jahren die Kliniken St. Anna und St. Johannes und verabschiedet sich in den Ruhestand. Roland Ganzmann, seit 2012 stellvertretender Vorstand, übernimmt die Nachfolge von Emmerich.

In den acht Jahren seiner Vorstandszeit habe Emmerich maßgebliche Veränderungen für die Kliniken St. Anna und St. Johannes bewirkt und stets für deren Fortbestand und Selbstständigkeit gekämpft, heißt in einer Mitteilung der Klinik. Das Leistungsspektrum der Landkreiskrankenhäuser sei stetig weiterentwickelt worden, hinzu kam die Gründung mehrerer Zentren (EndoProthetikZentrum, lokales Traumazentrum, Kompetenzzentrum Hernienchirurgie, Wirbelsäuleneinrichtung DWG). Umfassende Sanierungen des Krankenhausgebäudes St. Anna Krankenhaus sorgten für eine Modernisierung der medizinischen Infrastruktur.

Emmerich studierte Betriebswirtschaft an der Westfälischen Universität Münster, arbeitete knapp 16 Jahre bei der DATEV in Nürnberg (IT-Unternehmen für Steuerberater) und wechselte anschließend für gut drei Jahre als Heimleiter zu einem Caritas-Pflegeheim nach Neunkirchen am Brand. Er begann seine Tätigkeit im Kommunalunternehmen im Oktober 2002 als Leiter Rechnungswesen/Controlling. Im April 2012 übernahm er auf Bitten von Landrat Richard Reisinger als Vorstand die Verantwortung für die beiden Krankenhäuser in Sulzbach-Rosenberg und Auerbach.

Ein großes Anliegen ist Emmerich der Erhalt wohnortnaher Krankenhäuser im ländlichen Raum. Deshalb will er nach seinem Ausscheiden als Vorstand ehrenamtlich weiter für den Erhalt ländlicher Krankenhäuser kämpfen. Er wird außerdem als Dozent in einem Lehrgang für Führungskräfte im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Ansbach referieren und damit sein Wissen weitergeben.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich