Charité bittet Führungskräfte um freiwilligen Gehaltsverzicht

  • Strategie
  • 01.01.2011

Der Vorstand der Berliner Universitätsmedizin Charité hat seine leitenden Angestellten und Chefärzte in einem Brief darum gebeten, in diesem Jahr freiwillig auf fünf Prozent ihres Gehalts zu verzichten. Vorstandschef Prof. Dr. Karl Max Einhäupl erhoffe sich davon weitere Einsparungen, um das vom Berliner Senat vorgegebene Sparziel von 20 Millionen Euro und damit einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, schreibt die „Berliner Zeitung“. Eine Sprecherin der Charité sagte demnach, die Bitte…

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich