Eine konzeptionelle Basis für das störungsfreie Zusammenspiel von Ärzten und Pflegenden

Kooperatives Prozessmanagement

  • Strategie
  • 01.03.2007

Die medizinischpflegerische Leistung ist der Kernprozess des Krankenhauses, Ärzte und Pflegende arbeiten hier seit Jahrzehnten zusammen – nicht immer störungsfrei. Ungeklärte Schnittstellen, Machtspiele und berufspolitische Verweigerungshaltungen, uneinheitliches Personalmanagement, Improvisation statt Organisation sowie informelle Absprachen zwischen Einzelnen statt kooperativer Vereinbarungen: Durch den starken finanziellen Druck können sich viele Häuser diese Form der arbeitsteiligen…

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich