Folgen des Nullwachstums

Sachsen sollte Vorbild sein

  • f&w
  • Titel
  • 19.03.2019
Ausgabe 4/2019

f&w Beilage

Ausgabe 4/2019

Seite 312

Sachsen sollte Vorbild sein
Stefan Wöhrmann ist Abteilungsleiter „Stationäre Versorgung“ im Verband der Ersatzkrankenkassen (VDEK).

Das Ende der Mengensteigerung könnte die Konzentration der Kliniklandschaft einläuten. Das wünscht sich zumindest Stefan Wöhrmann. Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen befürchtet der Experte des VDEK jedoch, dass die falschen Kliniken den Ton angeben.

2017 waren die Fallzahlen rückläufig, viele reden von einem Ende des (Mengen-)Wachstums – sind Sie auch der Meinung und wenn ja, wie bewerten Sie diese Entwicklung?

2018 gab es erstmals einen Einbruch der Fallzahlsteigerung. Für mich ist…

Autor

Ausgabe online durchblättern

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich