Der Schachtarbeiter

  • Politik
  • Juni
  • 01.06.2014
Ausgabe 6/2014

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 6/2014

Am 19. Juni konnte der verunglückte Höhlenforscher Johann Westhauser aus Deutschlands tiefster Höhle geborgen werden. Mehr als 700 meist ehrenamtliche Helfer aus ganz Europa waren elf Tage im Einsatz und schrieben alpine Rettungsgeschichte. 

Am Pfingstsonntag, 8. Juni, wurde die Bergwacht Bayern zum Einsatz an einen außergewöhnlichen Ort gerufen. Obwohl das Unglücksgebiet direkt vor der Haustür der Retter lag, war es für sie völliges Neuland. Zwar wurde der Eingangsschacht der Riesending-Höhle…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich