Studie über Aufwand und Nutzen der externen Qualitätssicherung am Uniklinikum Dresden

1426 Tage für mehr Qualität?

  • Strategie
  • Der GesundheitsÖkonom
  • 01.01.2014
Ausgabe 1/2014

Gesundheits Wirtschaft

Ausgabe 1/2014

Thema

Das in Deutschland praktizierte Verfahren zur flächendeckenden externen Qualitätssicherung (EQS) gemäß § 137 SGB V ist einmalig im weltweiten Vergleich. Seit 2001 sind Krankenhäuser verpflichtet, sich an der Dokumentation zu ausgewählten Leistungsbereichen zu beteiligen. Methoden wie der strukturierte Dialog sollen dazu führen, dass sich die Qualität der Häuser kontinuierlich verbessert. Welchen Aufwand die Dokumentation mit sich bringt und welcher Nutzen für die Patientenversorgung…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich