Steffens fordert gleiche Bezahlung

  • News des Tages

Die Gehälter in der Altenpflege sowie Gesundheits- und Krankenpflege sollten angeglichen werden. Das hat die NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens im Interview mit dem Deutschlandfunk gefordert. „Wenn ich gleich ausbilde, muss ich auch gleich bezahlen", so die Grünen-Politikerin. Auch müssten bei Umsetzung einer generalistischen Ausbildung die Arbeitsbedingungen und Belastungen vergleichbar werden. „Da sind wir noch lange nicht."

Gleichzeitig äußerte Steffens die Befürchtung, dass die Qualität der Ausbildung – speziell der Kinderkrankenpflege – unter der Reform leiden könnte. „Kinder sind keine kleinen Erwachsenen", so die Ministerin. Durch die generalistische Ausbildung wäre es künftig möglich, dass Kinderkrankenpfleger nur zweimal 180 Stunden Praxis in der Ausbildung durchliefen und davon vielleicht nur die Hälfte in einer Kinderarztpraxis. „Da bleibt dann auch die Qualität auf der Strecke, das geht so nicht." bt

 

Das vollständige Interview mit dem Deutschlandfunk

Autor

 Brigitte Teigeler

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich