Krankenhaus-Checkliste E-Learning: Kostenloses PDF zum Ausdrucken

  • News des Tages

Story der Woche: Ist mein Unternehmen fit fürs E-Learning?

E-Learning hat sich als wichtiges Schlagwort in den deutschen Führungsetagen etabliert, um die betriebliche Fortbildung zu verbessern. Die Erkenntnis: Für potenzielle Mitarbeiter sind gute Entwicklungsmöglichkeiten ein wichtiger Punkt bei der Wahl des Arbeitgebers. Für das Management gewinnt E-Learning aber auch als Hebel an Bedeutung, um neben der Personalentwicklung und Fachkräftegewinnung auch die Behandlungsqualität zu verbessern. In der Gesundheitswirtschaft scheuen sich etliche Unternehmen noch, E-Learning prominent auf die Agenda der strategisch relevanten Themen zu setzen. Eine exklusive Checkliste für Krankenhäuser, erstellt von der f&w-Redaktion, verrät, wie E-Learning-fähig ein Unternehmen heute bereits ist. Denn die Zweifel sind oft groß. Vier Argumente halten sich hartnäckig.

Erstens: Ist das elektronische Lernen schon ausgereift?

Ja. Hinter dem Begriff E-Learning steht zwar eine Vielzahl an Methoden, die sich per Definition auf digitale Medien als Lernmaterial stützen. Selbst das Senden einer E-Mail ist streng genommen schon ein digitales Lernerlebnis für den Empfänger. Ein nachweisbar erfolgreiches E-Learning aber stellt höchste methodische Anforderungen. Es muss medien- und nutzergerecht sein. Abstriche bei Didaktik, Interaktivität, Technologie und Service sind längst nicht mehr akzeptabel. Um die heute gängigen Möglichkeiten auszuschöpfen, haben BibliomedManager und f&w eine intelligente, interaktive Online-Checkliste erstellt, die es Krankenhäusern anhand von sechs einfachen Kategorien erleichtern soll, ein eigenes Lastenheft zu erstellen. » mehr erfahren

Zweitens: Sind die Kosten vertretbar?

Mehr als das! E-Learning spart Zeit und Geld. f&w hat nachrechnen lassen: Mit einer Pflichtunterweisung wie Brandschutz lassen sich die Schulungsstunden um 75 Prozent senken. Auf 5.000 Mitarbeiter hochgerechnet, könnte das Unternehmen bereits nach vier Online-Kursen einen siebenstelligen Betrag einsparen. Der Erfolg hängt jedoch von einer akribischen Vorbereitung ab. » weiterlesen im Fachartikel (kostenlos)

Drittens: Ist E-Learning überhaupt rechtssicher?

Das hängt vom Thema ab: Bei Brandschutz, Hygiene oder Compliance können sämtliche Mitarbeiter per E-Learning geschult werden. Es gibt allerdings auch Ausnahmen. Wie das „elektronisch unterstützte Lernen" als Ersatz für eine Präsenzschulung rechtssicher gestaltet werden kann, verrät unser Rechtstipp » weiterlesen im Fachartikel (kostenlos)

Viertens: Geht es auch ganz ohne E-Learning?

Nicht ohne Nebenwirkungen. Trotz mancher Besonderheit wird sich die Gesundheitswirtschaft im Corporate Learning nicht von den Megatrends abkoppeln können. Und die Trends sind überaus eindeutig: Digitalen Lernangeboten gehört in allen Branchen die Zukunft. Gutes E-Learning steigert ganz nebenbei auch die Computerkompetenzen seiner Nutzer. So wird „Bildung to go" nur der Anfang einer Rundumerneuerung der medizinischen Versorgung sein. Wer sich schon diesem Anfang verweigert, wird auch mit der Digitalisierung der Patientenkommunikation seine Probleme haben. » weiterlesen im Fachartikel (kostenlos)

Jetzt kostenlos lesen: Die gesamte f&w-Titelstrecke über Corporate E-Learning inkl. interaktiver Checkliste als PDF-Download (0,5 MB)

» E-Paper: f&w-Titelstrecke "Corporate E-Learning" (Ausgabe 8-2016)

» Download (PDF): Checkliste E-Learning für Krankenhäuser

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich