Demenz: Wie Krankenhäuser das große Vergessen bewältigen können

  • News des Tages

Die Zahl der Patienten mit demenzieller Begleiterkrankung wird in den kommenden Jahren stark zunehmen. Viele Krankenhäuser haben aber noch keine Konzepte und Strukturen für deren Versorgung etabliert. In der aktuellen Ausgabe der f&w beschreiben Fachautoren aus den Krankenhäusern, wie eine systematische Demenzstrategie aussehen kann. So stellt das Evangelische Krankenhaus Mettmann mit dem transsektoralen Projekt „Station Vitalis" sein Konzept zu Demenz-spezifischen Prozessen vor. Ein Beispiel, wie Kliniken der Grund- und Regelversorgung auch ohne Fachabteilung Geriatrie die Versorgung älterer kognitiv beeinträchtigter Menschen sektorenübergreifend organisieren können.

Abonnenten von BibliomedManager können die aktuelle f&w jetzt online lesen.
>> E-Paper

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich