Einigung mit Marburger Bund

Charité-Ärzte erhalten Gehaltsplus von fünf Prozent

  • News des Tages
Charité-Ärzte erhalten Gehaltsplus von fünf Prozent
© Wiebke Peitz, Charité

Die Berliner Charité und der Marburger Bund haben sich auf Eckpunkte für einen künftigen Tarifvertrag für Ärzte der Uniklinik verständigt. Die Einigung sieht eine lineare Entgelterhöhung in drei Stufen um insgesamt fünf Prozent vor, teilte die Charité mit. Zudem sollen die Ärzte in andere Entgeltgruppen eingeordnet werden. Hierdurch werde unter anderem die Entgeltgruppe der Oberärzte deutlich aufgewertet, hieß es in der Mitteilung der Uniklinik. Darüber hinaus einigten sich die Partner darauf, Fortbildungsmaßnahmen und deren Kostenübernahme tariflich festzulegen. „Die Umsetzung des Ergebnisses stellt zwar eine Herausforderung für die wirtschaftliche Balance der Charité dar, gleichzeitig verschafft uns die lange Laufzeit jedoch ausreichend Planungssicherheit“, erklärte Ulrich Frei, Ärztlicher Direktor der Charité. Der Tarifeinigung müssen nun noch die Gremien beider Partner bis Ende Juli zustimmen.

Autor

 Hendrik Bensch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich