Wissenschaft

Krebsgesellschaft warnt vor Forscher-Mangel

  • News des Tages
Krebsgesellschaft warnt vor Forscher-Mangel
© iStock.com/caracterdesign

Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) sieht den Wissenschaftsstandort Deutschland gefährdet. Immer seltener engagierten sich junge Wissenschaftler in der Krebsforschung, heißt es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch. „Der Mangel an Nachwuchswissenschaftlern droht, die Forschungskultur in der Onkologie in Deutschland aus der Bahn zu werfen“, warnt Martin Eilers, Vorsitzender des DKG-Fachausschusses Forschung und Professor für Biochemie an der Universität Würzburg. 

Die Deutsche Krebshilfe fordert die Wissenschafts- und Gesundheitspolitik auf, tätig zu werden. Um eine entsprechende Entwicklung anzustoßen, habe sie ein Förderprogramm ausgeschrieben. Damit werde fünf Medizinischen Fakultäten der Aufbau nachhaltiger Strukturen ermöglicht – jeder Standort erhalte fünf Jahre lang zwei Millionen Euro pro Jahr. 

Autor

Dr. Stephan Balling

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich