Notfallversorgung

TK setzt auf Portalpraxen

  • News des Tages
TK setzt auf Portalpraxen
© iStock.com/Bim

In der Diskussion um Reformen bei der Notfallversorgung spricht sich die Techniker Krankenkasse (TK) für die Einrichtung von Portalpraxen aus. In einem Blog-Artikel für die TK betonte Volker Möws, Geschäftsführer Politik und Kommunikation, die Portalpraxen „sollen – als Teil der Notaufnahmen in Krankenhäusern – als Dreh- und Angelpunkte fungieren und rund um die Uhr eine Anlaufstelle für alle Notfallpatienten sein.“ Hierfür seien einheitliche Standards nötig, mit denen das nicht-ärztliche Personal den Behandlungsbedarf angemessen einschätzen könne. Notwendig seien unter anderem gemeinsame Leitstellen für die Rufnummern des Notrufs 112 sowie des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117. Für die Zusammenarbeit der Träger sollten Kooperationsvereinbarungen geschlossen werden.

Autor

 Hendrik Bensch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich