Wachstum

St. Franziskus-Stiftung steigert Umsatz und Patientenzahlen

  • News des Tages
iStock_000011786894Large.jpg
© iStock.com/Nikada

Die in Münster ansässige katholische Hospitalgruppe St. Franziskus, zu der aktuell 14 Krankenhäuser in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Bremen gehören, konnte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben die Zahl der behandelten Patienten einschließlich der ambulanten Fälle um knapp 18.000 auf insgesamt 494.345 steigern. Auch die Zahl der Mitarbeiter in den zur Gruppe gehörenden Krankenhäusern, Behinderten- und Senioreneinrichtungen und Dienstleistungsgesellschaften erhöhte sich im Berichtszeitraum auf 11.261 Beschäftigte, 354 mehr als 2015. Der Gesamtumsatz stieg nach Konsolidierung um 60 Millionen Euro auf 797 Millionen Euro.

Autor

 Sabine Rößing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich