Künstliche Intelligenz

Amazons Alexa könnte bald Erkrankung von Nutzern erkennen

  • Gesundheitswirtschaft
Amazons Alexa könnte bald Erkrankung von Nutzern erkennen
© Amazon & GettyImages.com/Ylivdesign

Amazon treibt die Technologie von Alexa voran. Das Sprachassistenz-System soll bald fähig sein, festzustellen, ob ein Nutzer gelangweilt, aufgeregt oder gar krank sei und Medikamente benötige, berichtet brecorder.com. 

Amazon habe kürzlich ein Patent in den USA eingereicht, das darauf schließen lasse, dass Alexa künftig Besitzer auf deren physischen oder emotionalen Zustand aufmerksam machen könne. Das Sprachassistenz-System sei möglicherweise in der Lage, die Sprache einer Person zu analysieren. 

In einer, dem Patent zugehörigen technischen Zeichnung sei dargestellt, dass ein Benutzer zu Alexa sagt: "Ich habe Hunger". Während des Sprechens hustet und schnieft er. Darauf stelle das Sprachassistenz-System eine Erkältung fest und frage den Nutzer, ob es ein Rezept für eine Hühnersuppe nennen solle. Lehne der Benutzer diese Anfrage ab, reagiere Alexa mit der Frage, ob sie Hustenbonbons über Amazon bestellen solle. Mit dieser Innovation, die als "sprachbasierte Bestimmung der physischen und emotionalen Eigenschaften von Benutzern" von Amazon bezeichnet wird, könnte das Unternehmen auch Werbung für Medikamente automatisch an die Nutzer weiterleiten, die offenbar Erkältungsanzeichen aufweisen, schreibt brecorder.com. 

BibliomedManager.de berichtete schon mehrfach darüber, dass Alexa sich zunehmend zu einem Gesundheits-Tool entwickelt und auch für den Einsatz in US-amerikanischen Krankenhäusern getestet wird. 

Autor

 Philipp Schwehm

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich