Finanzierung

Hessischer Städtetag fordert stärkere Mitfinanzierung der Krankenhäuser

  • News des Tages
Hessischer Städtetag fordert stärkere Mitfinanzierung der Krankenhäuser
© darkojow

Die hessischen Städte fordern eine Investitions- und Betriebskostenoffensive des Landes für die Krankenhäuser. Durch die Vorgaben des Bundes würde sich die flächendeckend sehr ernste Situation der Kliniken weiter zuspitzen, erläutert Städtetag-Vizepräsident Heiko Wingenfeld nach Angaben der Süddeutschen Zeitung.

Die Städte könnten die Häuser künftig nicht mehr finanziell in dem Maße unterstützen, wie es bislang schon in einigen Kommunen nötig gewesen sei. Bisher hätten die Kommunen den größten Teil der Krankenhausfinanzierung getragen.

Es sei eine "gemeinsame Kraftanstrengung mit dem Land" nötig, um die gesetzlichen Vorgaben für mehr Pflegepersonal umsetzen zu können, erklärten die Verbandschefs weiter. Das Land müsse sich endlich mit originären Landesmitteln in angemessener Höhe an der Finanzierung der Krankenhäuser beteiligen, erklärt Christian Geselle, Präsident des Hessischen Städtetages in einer Pressemitteilung.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich