Pflege

Modellprojekt Kurzzeitpflege im Krankenhaus startet

  • Pflege
Modellprojekt Kurzzeitpflege im Krankenhaus startet
© GettyImage/Kzenon

Das Evangelische Krankenhaus Mühlheim (EKM) und die Pflegekassen in Nordrhein-Westfalen (NRW) haben den ersten Versorgungsvertrag im Rahmen des Modellprojekts „Kurzzeitpflege im Krankenhaus“ geschlossen. Wie das Gesundheitsministerium mitteilt, macht das EKM damit als erstes Krankenhaus in NRW von der Möglichkeit Gebrauch, auch pflegerische Leistungen im Rahmen der sozialen Pflegeversicherung anzubieten und gegenüber den Pflegekassen abzurechnen. Für die Dauer von maximal acht Wochen könnten Pflegebedürftige so im Krankenhaus betreut werden.

Im vergangenen Jahr hatte sich die Landesregierung mit den Pflegekassen und der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) darauf geeinigt, das Modellprojekt ins Leben zu rufen. NRW sei damit das erste Bundesland, in dem Krankenhäuser freie Ressourcen für die Kurzzeitpflege nutzen können, heißt es weiter. Rund 80 weitere Krankenhäuser in NRW hätten nach Angaben des Ministeriums ebenfalls Interesse am Modellprojekt bekundet und seien von den Pflegekassen über die weiteren Abläufe informiert worden.

„Wir schaffen nun Tatsachen. Und das ist im Bereich der Kurzzeitpflege dringend notwendig. Diese neue Möglichkeit kann viele Betroffene entlasten“, sagt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. „Vor allem wird dadurch der Übergang nach einem Krankenhausaufenthalt erleichtert."

Autor

 Christina Schröder

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich