Erste Akquisition in Bogotá

Fresenius Helios kauft in Kolumbien zu

  • News des Tages
Fresenius Helios kauft in Kolumbien zu
Die größte private Krankenhausgruppe Spaniens Quirónsalud, Teil von Fresenius Helios, baut mit der Übernahme von Clínica de la Mujer in Bogotá ihre Präsenz im privaten Krankenhausmarkt in Kolumbien weiter aus. Es ist die erste Akquisition in der kolumbianischen Hauptstadt nach den Übernahmen in Medellin und Cali in den beiden Vorjahren, teilt Fresenius mit. Einen Kaufpreis nennt der Gesundheitskonzern nicht.

Das Krankenhaus verfügt über rund 80 Betten und fünf Operationssäle und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von umgerechnet rund 20 Millionen Euro, heißt es weiter. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Gynäkologie, Pädiatrie und Geburtshilfe. Clínica de la Mujer soll im laufenden Geschäftsjahr positiv zum Konzernergebnis beitragen, erwartet Fresenius. 

Derweil hat Fresenius Zahlen für das Gesamtjahr 2019 vorgelegt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr sei Fresenius in allen Unternehmensbereichen gewachsen und konnte den Umsatz insgesamt um sechs Prozent auf 35,4 Milliarden Euro steigern. Für die Geschäftsjahre 2020 bis 2023 erwartet Fresenius einen Anstieg des Konzernumsatzes von zwischen vier und sieben Prozent.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich