Versorgung im ländlichen Raum

Studie: Belegärzte bedeutend für stationäre Versorgung

  • News des Tages
Studie: Belegärzte bedeutend für stationäre Versorgung
Close up of stethoscope hanging around a doctor's neckTo see more of my medical images click on the link below © GettyImages/DNY59
Belegärzte sind vor allem in ländlichen Regionen bedeutend für die Sicherstellung der stationären Versorgung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Köln im Auftrag des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (ZI). Demnach erbringen belegärztliche Abteilungen in den Fachgebieten Urologie, Orthopädie, Gynäkologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Augenheilkunde noch einen nennenswerter Versorgungsanteil. 

Auffallend sei, dass in den belegärztlich häufig tätigen Fachgebieten, wie der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sowie der Augenheilkunde, Belegabteilungen oftmals alleiniger stationärer Versorger im Kreis sind. "Somit tragen sie in einigen Fachgebieten maßgeblich zum Erhalt der stationären Versorgung bei, insbesondere in Bayern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz mit anteilig 16 bis 20 Prozent", folgert das ZI. 

Laut der Studie gibt es insgesamt einen Rückgang der Belegabteilungen in deutschen Krankenhäusern. Zwischen 2012 und 2017 die Zahl der in den strukturierten Qualitätsberichten dokumentierten Belegabteilungen von 1.403 auf 1.201 gesunken. 

Autor

 Christina Schröder

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich