Landesfördermittel

6,9 Millionen Euro für St. Bernward Krankenhaus

  • News des Tages
6,9 Millionen Euro für St. Bernward Krankenhaus
© Pixabay/Bru-nO

Der niedersächsische Krankenhausplanungsausschuss hat sein Investitionsprogramm beschlossen und will Niedersachsens Kliniken im Jahr 2021 mit insgesamt 120 Millionen Euro fördern. Auch das St. Bernward Krankenhaus (BK) soll für den Neubau eines Eltern-Kind-Zentrums in diesem Jahr weitere Fördermittel in Höhe von 6,9 Millionen Euro erhalten. 

Wie das Krankenhaus mitteilt, unterstütze das Land das Bauvorhaben des St. Bernward Krankenhauses mit einer Fördersumme von 58 Millionen Euro. Im Jahr 2019 hat das BK bereits 16,1 Millionen erhalten, im Jahr 2020 wurden weitere acht Millionen ausgeschüttet. Das gesamte Bauvolumen umfasse rund 80 Millionen Euro, die Differenz zwischen der Fördersumme des Landes und den Gesamtkosten soll das Krankenhaus selbst tragen. 

Das geplante Eltern-Kind-Zentrum soll die Geburtshilfe, die Gynäkologie und die Kinderklinik inklusive Frühgeborenen-Intensivstation beherbergen, zudem sollen die Geriatrie und die Palliativstation in das neue Gebäude einziehen. Mit dem Neubau soll sich außerdem die Fläche der Zentralen Notaufnahme verdoppeln.

Der Startschuss für den Baubeginn fällt noch in diesem Sommer, heißt es weiter.

 

Autor

 Lena Reseck

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich