Klinikmarkt

Atos-Gruppe übernimmt Main Klinik in Frankfurt

  • Klinikmarkt
Atos-Gruppe übernimmt Main Klinik in Frankfurt
© iStock.com/gzorgz

Die Atos-Gruppe übernimmt die Main Klinik in Frankfurt. Mit dem Zukauf baut Atos seine Position im Markt für elektive orthopädische Behandlungen aus und sichert sich ein erstes Standbein in Frankfurt, heißt es in der Pressemitteilung. Durch die Übernahme der Main Klinik baue die Klinik-Gruppe ihre Präsenz in der Region konsequent aus.

Die Main Klinik ist mit knapp 12.000 Patienten und 2.000 Operationen pro Jahr eigenen Angaben zufolge eine der größten Privatkliniken Frankfurts. Gegründet im Jahr 2002, hat sie sich auf die operative und konservative Therapie von Sportverletzungen sowie auf orthopädische und chirurgische Eingriffe spezialisiert. Dazu gehört das Angebot einer Rehabilitation. Dabei deckt die Klinik das Spektrum der invasiven und konservativen Orthopädie, der physikalischen rehabilitativen Medizin und Schmerztherapie ab. Seit Gründung wurden mehr als 30.000 operative Eingriffe durchgeführt, davon mehr als 11.500 Schulteroperationen. Die Fokussierung der Klinik auf elektive Behandlungen im Bereich der Orthopädie passe in das Portfolio von Atos.

Über Details der Transaktion wurde Vertraulichkeit zwischen den Parteien vereinbart. Die Atos-Gruppe zählt neun stationäre Kliniken, sieben ambulante Standorte und die Holding-Gesellschaft in München und ist ein Portfolio-Unternehmen von Waterland Private Equity. 

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich