Corona

Bundesweite Maskenpflicht

Die Maskenpflicht wurde in allen Bundesländern beschlossen. In der vergangenen Woche haben Angela Merkel und die Ministerpräsidenten das Tragen der Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie im Einzelhandel zunächst empfohlen. Aus der Empfehlung wurde nun Pflicht. Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern haben die Pflicht zuerst beschlossen, berichtet die Welt. Nun folgen weitere Länder. Dienstagabend hätten sich bereits zehn Bundesländer für eine Maskenpflicht entschieden, die übrigen zogen am Mittwoch nach. In den meisten Ländern gilt die Verordnung sowohl für das Einkaufen, als auch im öffentlichen Nahverkehr.

Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern beschränken sich überwiegend auf öffentliche Verkehrsmittel, mit zwei Ausnahmen. In Mecklenburg-Vorpommern gilt die Maskenpflicht in Bibliotheken, in Brandenburgs Landeshauptstadt Potsdam gilt die Pflicht auch für das Einkaufen, da es in der Stadt eine höhere Corona-Dynamik als in anderen Städten und Gemeinden des Bundeslandes gebe, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. 

In den meisten Bundesländern gilt die Pflicht ab kommender Woche. In Sachsen gilt sie bereits seit Montag, in Sachsen-Anhalt und Thüringen ab morgen, beziehungsweise ab Freitag. 

Niedersachsens Gesundheitsministerin appeliert weiterhin an die bisherigen Maßnahmen, berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Es bleibe ganz wichtig, weiterhin den Abstand von mindestens 1,5 Meter zueinander zu halten und sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Das Tragen einer Alltagsmaske schütze nicht vor einer Infektion mit dem Virus. Es könne aber verhindern, dass man andere anstecke und sei ein "Zeichen der Solidarität untereinander". Insbesondere in engen Räumen leiste eine Maske so einen zusätzlichen Beitrag zum Infektionsschutz.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich