Herzzentrum

DHZB und Charité bündeln Herzmedizin

  • News des Tages
DHZB und Charité bündeln Herzmedizin
Ansicht Nord (mit Hubschrauber) des DHZC. © wörner traxler richter planungsgesellschaft mbH

Aus dem Krankenhausbetrieb des Deutschen Herzzentrums Berlin (DHZB) und aller herzmedizinischen Einrichtungen der Carité am Virchow-Klinikum, am Campus Charité Mitte sowie am Campus Benjamin Franklin entsteht ab 2023 ein universitäres Herzzentrum. Die notwendigen vertraglichen Voraussetzungen für das Deutsche Herzzentrum der Charité (DHZC) wurden in dieser Woche notariell beglaubigt. Am Campus Virchow-Klinikum entsteht ab 2023 der dazugehörige Neubau, für den ein Investitionen in Höhe von 386,9 Millionen Euro vorgesehen ist. 

„Die Zusammenführung wird uns erlauben, medizinische Prozesse neu und innovativ zu gestalten und damit gleichzeitig die Qualität der Versorgung und – unterstützt durch Digitalisierung der Prozesse – die Effizienz der Einrichtung zu erhöhen", sagt Dr. Rolf Zettl, Kaufmännischer Direktor des DHZB und Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands. 

Bereits im Juni dieses Jahres hatten sich das Land Berlin, die Charité und das DHZB in einer Rahmenerrichtungsvereinbarung über die Grundlagen und die Bedingungen dieses Zusammenschlusses verständigt. Bis Januar 2023 müssen alle klinischen und strukturellen Vorbereitungen getroffen und operativ umgesetzt werden. In dem Jahr wird auch der Neubau starten. Dieser ist nachhaltig konzipiert und wird auf über 25.000 Quadratmetern Nutzfläche über modernste Operationssäle, Herzkatheter-Labore und Hybrid-Eingriffsräume sowie rund 300 Betten zur Behandlung von Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen verfügen, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von Charité und DHZB. Im Neubau werde zudem die zentralisierte Notaufnahme mit Hubschrauberlandeplatz sowie die zentrale Sterilgutversorgung verortet sein. Für die Finanzierung kommen 286,9 Millionen Euro vom Land Berlin, 100 Millionen Euro wurden durch den Haushaltsausschuss des Bundestages und der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz bewilligt. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich