Personalie

Wolfram verlässt Marienhausgruppe

  • Personalia
Wolfram verlässt Marienhausgruppe
Dr. Heinz-Jürgen Scheid (rechts), der Vorsitzende der Geschäftsführung der Marienhaus Holding, und Dr. Thomas Wolfram (links) ziehen eine positive Bilanz des Restrukturierungsprogramms. © hf/Marienhaus-Gruppe

Das Restrukturierungsprogramm der Marienhaus-Unternehmensgruppe ist abgeschlossen. Deshalb beendet der Generalbevollmächtigte Dr. Thomas Wolfram Ende Oktober dort seine Tätigkeit. In einem Schreiben an die Mitarbeiter danken Dr. Heinz-Jürgen Scheid und die gesamte Unternehmensleitung dem ehemaligen Asklepios-Chef für seine Arbeit. Dieser habe "Strukturen, Prozesse und Abläufe im Unternehmen und den Kliniken so gestaltet, dass wir voller Zuversicht die Zukunft angehen und gewinnen können". Das Unternehmen sei "wirtschaftlich stabilisiert und damit für die Zukunft wieder investitionsfähig" aufgestellt. Der Erfolg ist umso höher zu bewerten, als die Corona-Krise die Arbeit im Gesundheits- und Sozialbereich tiefgreifend verändert habe.

Mit Blick auf die damals schwierige wirtschaftliche Situation hatte die Marienhaus-Unternehmensgruppe Anfang 2019 den zeitlich befristeten Restrukturierungsprozess auf den Weg gebracht. Auf die Zeit von Umorganisation und Restrukturierung "soll und muss eine Phase der Konsolidierung, des Neuaufbruchs und des Wachstums folgen", so stimmt Heinz-Jürgen Scheid die Mitarbeiter auf die Zukunft ein. Zu Beginn des kommenden Jahres sollen die nächsten Schritte zur strukturellen und personellen Neuausrichtung der Unternehmensleitung folgen.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich