E-Health

E-Rezept kommt später

  • News des Tages
E-Rezept kommt später
Pills or capsules as a question mark and white plastic bottle. © GettyImages/bong hyunjung

Die Testphase für das E-Rezept verlängert sich. Ursprünglich war der Start für den 1. Januar geplant und versprach viele Vorteile. Die dazugehörige App sollte den Patienten einen datenschutzkonformen und sicheren Zugang zu Rezeptdaten ermöglichen, Praxen könnten effizienter arbeiten und auch in den Apotheken würden administrative Vorgänge beschleunigt und automatisiert werden. Seit Juli lief die Testphase in Berlin-Brandenburg, seit Anfang Dezember bundesweit. Nun liegt der geplante Start im Januar für unbestimmte Zeit auf Eis. Wie die Tagesschau berichtet, gebe es noch große technische Schwierigkeiten. In einem Schreiben an die Gesellschafter der für das E-Rezept zuständigen Gematik begründet das Bundesgesundheitsministerium den Aufschub damit, dass die "erforderlichen technischen Systeme noch nicht flächendeckend zur Verfügung stehen", zitiert die Tagesschau. 

Die verlängerte Testphase soll nach Angaben der Gematik genutzt werden, um die Anzahl der Teilnehmenden zu erhöhen, Updates aufzuspielen, die nötige Software zu installieren, das Personal zu schulen und die Stabilität des Zusammenwirkens der einzelnen erforderlichen Komponenten intensiv zu prüfen. Kassenärztliche Bundesvereinigung, die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände und die Deutsche Krankenhausgesellschaft geben ab Januar laufend Updates zum Ausstattungsgrad der Apotheken, Praxen und Krankenhäuser. Alle Akteure seien gefordert, sich intensiv zu beteiligen, die Testungen müssten zügig aufgenommen werden. Die Kassen seien bereits in der Lage, E-Rezepte zu empfangen.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich