Corona

EMA empfiehlt Zulassung von Corona-Medikament

  • News des Tages
EMA empfiehlt Zulassung von Corona-Medikament
Healthcare And Medicine concepts

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat die Zulassung des Corona-Medikaments Evusheld von Astrazeneca empfohlen. Das Medikament besteht aus zwei monoklonalen Antikörpern, die an zwei verschiedenen Stellen an das Spike-Protein andocken. Das Virus könne dann nicht in die Zellen eindringen um eine Infektion zu verursachen. Eine Studie mit über 5.000 Personen ergab, dass das Risiko einer Infektion nach zwei Injektionen mit Evusheld um 77 Prozent reduziert wurde. Die Nebenwirkungen seien nur gering, wodurch der Ausschuss für Humanarzneimittel zu dem Entschluss kam, dass der Nutzen des Medikaments größer ist als die Risiken. Die Studiendaten wurden vor dem Auftreten der Omikorn-Variant erhoben, in den kommenden Wochen sollen weitere Daten ausgewertet werden. 

Nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts ist das Medikament für Personen geeignet, deren Immunsystem aufgrund von Grunderkrankungen oder immunschwächender Therapien mittel- bis schwergradig beeinträchtigt ist und für die eine unzureichende eigene Immunantwort auf das Virus erwartet wird sowie für Personen, für die eine aktive Coronaimpfung aufgrund von schwerwiegenden unerwünschten Reaktionen nicht angezeigt ist.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich