Kassenfinanzen

GKV verbucht im ersten Halbjahr ein Minus von 1,9 Milliarden

  • News des Tages
GKV verbucht im ersten Halbjahr ein Minus von 1,9 Milliarden
© Pixabay/iXimus

Die 103 gesetzlichen Krankenkassen haben im ersten Halbjahr 2021 ein Defizit von 1,9 Milliarden Euro verbucht. Hierbei ist berücksichtigt, dass die Krankenkassen in diesem Jahr pro Quartal rund 2 Milliarden Euro ihrer Finanzreserven an den Gesundheitsfonds abführen. Die Finanzreserven der Krankenkassen betrugen Ende Juni 2021 rund 14,8 Milliarden Euro und entsprechen damit im Durchschnitt 0,6 Monatsausgaben. Die gesetzlich vorgesehene Mindestreserve für die einzelnen Krankenkassen beträgt 0,2 Monatsausgaben.

Den Einnahmen der gesetzlichen Krankenkassen in Höhe von rund 138,4 Milliarden Euro standen Ausgaben von rund 140,3 Milliarden Euro gegenüber. Der Gesundheitsfonds, der zum Stichtag 15. Januar 2021 über eine Liquiditätsreserve in einer Größenordnung von rund 5,9 Milliarden Euro verfügte, verzeichnete im 1. Halbjahr 2021 ein Defizit von 311 Millionen Euro. Der Anstieg der gesamten Einnahmen des Gesundheitsfonds um 15,6 Prozent geht zu einem großen Teil auf die Erstattungen des Bundes im Rahmen der Covid-19-Pandemie zurück. Diese beliefen sich im ersten Halbjahr 2021 auf circa 10,7 Milliarden Euro.

Um höhere Beiträge für die Versicherten abzuwenden, forderten die Kassen einen Zuschuss von sieben Milliarden Euro von Spahn – zusätzlich zu den im Frühjahr bereits beschlossenen sieben Milliarden Euro und dem bereits feststehenden Bundeszuschuss von 14,5 Milliarden Euro. Den Zuschuss von insgesamt 28,5 Milliarden Euro erklären die Kassen mit den zusätzlichen Kosten durch die Gesetze der Spahn-Ära, die nun zu Buche schlagen würden. Spahn will eine Zusage für die sieben Milliarden Euro vor der Wahl jedoch nicht geben. 

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich