Unwetter in NRW und RLP

Hochwasser: Mehrere Kliniken evakuiert

  • News des Tages
Hochwasser: Mehrere Kliniken evakuiert
Ein Feuerwehrwagen steht am Seiteneingang des Krankenhauses. Wegen der Hochwasserlage wird das Krankenhaus in Eschweiler bei Aachen evakuiert. © picture alliance/dpa | Ralf Roeger

In Folge der Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland wurden mehrere Krankenhäuser evakuiert. 

Das Eschweiler Krankenhaus wurde am Donnerstag geräumt, nachdem die Trinkwasser- und Stromversorgung ausgefallen war, heißt es in einer dpa-Meldung. Intensivpatienten wurden per Rettungshubschrauber vom Dach abgeholt und in andere Kliniken gebracht. Im Laufe des Tages wurden die weiteren rund 300 Patienten in andere Krankenhäuser verlegt oder vorzeitig nach Hause entlassen. 

Auch das Krankenhaus in Trier-Ehrang wurde evakuiert, da wegen der Wassermassen eine Explosion in der Klinik nicht mehr ausgeschlossen werden konnte, berichtet der Volksfreund. Der Stadtteil wurde fast komplett geflutet. Die knapp 100 Patienten aus dem Klinikum Mutterhaus Ehrang wurden in die Häuser Mitte und Nord verlegt, teilt das Klinikum mit. Wann der Betrieb in Ehrang wieder möglich ist, sei nicht absehbar. „Wir gehen davon aus, dass die Schäden an den Versorgungsstrukturen so umfangreich sind, so dass die Wiederinbetriebnahme leider nicht in ein paar Wochen möglich sein wird“, sagt der Kaufmännische Geschäftsführer des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen, Oliver Zimmer. 

In Erftstadt wurde das Marienhospital evakuiert. Wie die Stadt berichtet, steht das Haus einen halben Meter unter Wasser. Patienten werden in die oberen Etagen und zum Teil in andere Krankenhäuser verlegt, da der Strom ausgefallen sei. 

Aufgrund eines Stromausfalls musste auch das Klinikum Leverkusen teilweise evakuiert werden. Wie RP-Online berichtet, sei dies eine Vorsichtsmaßnahme, weil die Notstromversorgung und die restliche Normalversorgung durch das Unwetter bedroht seien. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich