Corona

Karagiannidis warnt vor massiven Personalengpässen

  • Covid-19
Karagiannidis warnt vor massiven Personalengpässen
Durch die Bauchlage wird die Lunge entlastet. Bis zu zehn Stunden liegen die Patientinnen und Patienten am Stück auf dem Bauch. © Mühlenkreiskliniken/Kai Senf

Wegen steigender Infektionszahlen warnt Intensivmediziner Christian Karagiannidis vor Personalengpässen auf den Intensivstationen. Die Lage sei extrem angespannt, so Karagiannidis gegenüber der Westdeutschen Allgemeine Zeitung (WAZ). Von bundesweit 1300 Intensivstationen hätten derzeit rund 630 Personalengpässe gemeldet, bitte Juni waren es noch 580. Auch die Zahl der betreibbaren Hihg-Care-Betten sei von rund 8.000 auf 7.500 gesunken. Die Lage könnte sich durch steigende Zahlen und Personalausfälle noch verschärfen.  "Das System steht näher an einem Kipppunkt als ich bisher dachte", sagt der Intensivmediziner.

 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich