Bilanz

Katholische Karl-Leisner-Trägergesellschaft mit positivem Jahresabschluss

  • News des Tages
Katholische Karl-Leisner-Trägergesellschaft mit positivem Jahresabschluss
© Pixabay/geralt

Die Katholische Karl-Leisner-Trägergesellschaft (KKLE) hat das Jahr 2019 mit einem Plus in Höhe von 1,26 Millionen Euro abgeschlossen. "In einem herausfordernden Umfeld präsentiert sich unser Verbund heute so gesund und stabil wie selten zuvor", fasst der Vorsitzende des Aufsichtsrates Harald Schmidt zusammen. Als Grund für den positiven Jahresabschluss werden die steigenden Patientenzahlen genannt. Mit mehr als 184.000 Fällen wurden in den vier Klinikstandorten so viele Patienten behandelt wie noch nie zuvor. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Zuwachs von fünf Prozent, sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich.

Den größten Anteil am Umsatz hätten das Katholische Karl-Leisner-Klinikum mit seinen vier Krankenhausstandorten in Kleve, Kevelaer, Goch und Kalkar sowie das Katholische Alten- und Pflegehilfenetzwerk (KAN) mit mehr als 20 Pflegeeinrichtungen und Wohnanlagen für Senioren. Für das laufende Jahr erwarte man weiterhin eine positive Entwicklung. "Wir möchten den eingeschlagenen Weg weiter fortsetzen", betont Sascha Sartor, Sprecher der Geschäftsführung. Vor allem zu Beginn der Corona-Krise habe sich die Ende Februar eröffnete Fieberambulanz bewährt. Bis zur Schließung Mitte Mai seien rund 2.500 Patienten zur Corona-Diagnostik gekommen. Zwar wurde die Ambulanz wegen rückläufiger Patientenzahlen wieder geschlossen, im Bedarfsfall könne sie jedoch binnen Tagesfrist wieder eröffnen. Einrichtung und Betrieb hätten das Klinikum einen mittleren sechsstelligen Betrag gekostet, der selbst getragen wurde. Auch die Beatmungskapazitäten wurden verdoppelt, in der Hochphase lag die Auslastung bei etwa 50 Prozent. Aktuell sei die Tendenz stark steigend, gibt das Klinikum an. Die aktuell steigenden Infektionszahlen seien ein deutliches Ausrufezeichen, so Geschäftsführer Holger Hagemann, "wir sind noch nicht wieder im Normalbetrieb."

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich