Stadt bleibt alleiniger Träger

Klinikum Landshut wird Kommunalunternehmen

  • News des Tages
Klinikum Landshut wird Kommunalunternehmen
© mediaphotos

Das Klinikum Landshut wird von einer gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) in ein selbstständiges Kommunalunternehmen (KU) umgewandelt: Diese Änderung hat am Samstag der Stadtrat in seiner Sitzung beschlossen. 

Gegen bundesweiten Trend zur Privatisierung

Was zunächst nach einer wenig spannenden juristischen Feinheit klingen mag, habe durchaus historische Dimension, betonte Oberbürgermeister Alexander Putz (parteilos). "Der Trend geht bundesweit seit Jahren genau in die entgegengesetzte Richtung, nämlich zur Privatisierung kommunaler Krankenhäuser.“

Mit der Umwandlung in ein KU bleibt die Stadt Landshut weiterhin alleiniger Träger des Klinikums, ohne private Gesellschafter. Die nächsten Etappenziele seien die geplante gemeinsame Übernahme des Kinderkrankenhauses St. Marien durch Stadt und Landkreis sowie die Kooperation im Rahmen des Medizincampus Niederbayern, so Putz. 

Keiner Änderung für das Personal

Die Änderung der Rechtsform habe für die rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums keinerlei negative Auswirkungen: Die Beschäftigungsverhältnisse bestehen fort, es gelten weiterhin die entsprechenden Tarife und die inneren Strukturen des Klinikums bleiben unangetastet. All dies wurde schriftlich festgehalten. 

Interimsdoppelspitze bleibt

"Unserem hohen Anspruch bleiben wir natürlich treu: nämlich unsere Patientinnen und Patienten bestmöglich medizinisch zu versorgen", betonen die Interimsgeschäftsführer André Naumann und Florian Löhe. Beide sollen in der konstituierenden Sitzung des Verwaltungsrats noch vor dem Jahreswechsel als neue Vorstände berufen werden; die bislang interimistische "Doppelspitze" wird also dauerhaft fortgesetzt. Naumann ist Anfang 2021 kommissarisch mit der Führung der Aufgaben des Geschäftsführers beauftragt worden, nachdem das Klinikum Landshut den damaligen Geschäftsführer Philipp Ostwald freigestellt hatte. 

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich