Corona

Neckar-Odenwald-Kliniken: Defizit fiel im April geringer aus

  • News des Tages
Neckar-Odenwald-Kliniken: Defizit fiel im April geringer aus
© GettyImages/Everythingpossible

Die Neckar-Odenwald-Klinken schreiben auch im April mit einem Defizit von 723.000 Euro rote Zahlen. Das teilte das Landratsamt mit. In finanzieller Hinsicht blieben die Kliniken trotz Corona weiter auf Kurs, heißt es weiter, denn im März verbuchte man noch einen Verlust von knapp 926.000 Euro. Das sei "umso beachtlicher, wenn man die erheblichen pandemiebedingten Einschränkungen im regulären Krankenhausbetrieb mit berücksichtigt".

Im April-Ergebnis schlage sich auch die momentane wegen der Corona-Pandemie geschlossenen Mensa und zugleich ein letztes Mal das Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt nieder. Die Kliniken hatten sich Anfang Mai von der Senioreneinrichtung getrennt. Jetzt gelte es, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzuführen, um den Verbleib in kommunaler Trägerschaft zu sichern. Dazu gehöre auch die vom Grundsatz her bereits beschlossene Zusammenführung der chirurgischen Disziplinen, deren Umsetzung durch Corona etwas ins Stocken geraten sei, die aber noch vor dem Sommer im Kreistag behandelt werden soll.

Autor

 Christina Schröder

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich