Wegen Millionendefizit

Umstrukturierung der Neckar Odenwald-Kliniken

  • News des Tages
Umstrukturierung der Neckar Odenwald-Kliniken
Businessman's hand building tangram square block with human figures © Copyright (C) Andrey Popov

Die Neckar Odenwald-Kliniken sollen weiter umstrukturiert werden. Hintergrund ist das Millionen-Defizit der beiden Kliniken in Mosbach und Buchen, berichtet der SWR

In einem ersten Schritt wurde die Abteilung für Akutgeriatrie am Standort Mosbach und die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Standort Buchen zentralisiert. In Mosbach wurde Anfang Juni zudem eine Wahlleistungsstation eröffnet. Die dafür erforderlichen Beschlüsse wurden beim Kreistag im März gefasst, heißt es in den Sitzungsunterlagen vom 6. Juli. Wie der SWR berichtet, zeigen aktuelle Zahlen der Klinikverwaltung, dass der Sparkurs bereits Wirkung gezeigt habe und in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres das Deifizit im Vergleich zum Vorjahr deutlich verkleinert werden konnte.

Im nächsten Schritt geht es um die Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie sowie die Allgemein- und Viszeralchirurgie. Zum Jahresbeginn 2021 sollen am Standort Mosbach die Orthopädie und Unfallchirurgie zusammengeführt werden. Orthopädische und unfallchirurgische Eingriffe erfolgen dann nur noch in Mosbach. Auch die Abteilung für Wirbelsäulenchirurgie soll nach Mosbach verlegt werden, jedoch frühestens Ende 2021. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich