Rettungsschirm

Entscheidung über den Rettungsschirm verschoben

  • News des Tages
Entscheidung über den Rettungsschirm verschoben
© iira116/pixabay

Am 2. Februar war der Expertenbeirat wieder zusammengetreten, um den Rettungsschirm für Kliniken zu justieren. Wie dieser nach Ende der bisher geltenden Regelungen am 28. Februar aussehen soll, will das Bundesgesundheitsministerium jedoch erst in den kommenden Wochen in einer Rechtsverordnung festlegen. Zuerst hatte das Deutsche Ärzteblatt darüber berichtet und sich auf eine Erklärung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) gestützt. 

Demnach sei es im Expertenbeirat nur darum gegangen, wesentliche Erkenntnisse des vergangenen Jahres auszu­tau­schen und die Ist-Situation zu beschreiben. Die DKG war mit der Forderung in die Verhandlung getreten, dass alle Kliniken eine sofortige „Liquiditätshilfe“ auf Basis jener Freihaltepauschalen bekommen sollen, die der Expertenrat im September konzipiert hatte. Von Seiten der DKG sei noch einmal deutlich gemacht worden, dass die Krankenhäuser Planungssicherheit benötigen und das Lösungen für die flächendeckenden Liquiditätsausfälle jetzt vordringlich sind, schreibt die DKG auf BibliomedManager-Anfrage. "Wir erwarten, dass rechtzeitig vor dem Auslaufen der jetzigen Regelungen Entscheidungen getroffen werden." Das BMG äußert sich zum aktuellen Stand nicht.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich