Nachwuchsförderung

NRW investiert in mehr als 5.000 Ausbildungsplätze in Gesundheitsfachberufen

  • Finanzierung
NRW investiert in mehr als 5.000 Ausbildungsplätze in Gesundheitsfachberufen
Shot of a female carer talking to her recovering male patient © GettyImages/Cecilie_Arcurs

Mit rund 100 Millionen Euro fördert das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der diesjährigen Krankenhaus-Einzelförderung Investitionsmaßnahmen zum Aufbau von Ausbildungsplätzen. Damit sollen die Krankenhäuser finanziell entlastet werden. Landesweit sollen 50 Projekte und damit der Aufbau von insgesamt 5.112 Ausbildungsplätzen gefördert werden, heißt es in einer Mitteilung

Das medizinische und pflegerische Personal sei der Kern eines stabilen Gesundheitswesens, so Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Doch auch ohne Corona sei die personelle Lage angespannt. "Um hier langfristig für Entspannung zu sorgen und uns zukunftsfähig aufzustellen, müssen wir mehr ausbilden", sagt Laumann. Für die Qualität der Patientenversorgung und die Arbeitssituation der Beschäftigten sei eine angemessene Personalausstattung unabdingbar. Insbesondere im pflegerischen Bereich gebe es derzeit noch eine Vielzahl unbesetzter Stellen - ein Umstand der behoben werden müsse. 

Die neue generalistische Pflegeausbildung stoße bereits auf großes Interesse. Mehr als 15.500 Frauen und Männer würden in diesem Jahr eine Pflegeausbildung in NRW beginnen, fast 1000 mehr als im Jahr zuvor. "Mit der generalistischen Pflegeausbildung haben wir deshalb den richtigen Weg für eine attraktive und zukunftsfähige Ausbildung eingeschlagen", so Laumanns Fazit.

 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich