1. Quartal 2021

Pandemie setzt Mediclin weiter zu

  • Klinikmarkt
Pandemie setzt Mediclin weiter zu

Die Corona-Pandemie hat auch im ersten Quartal das Geschäft des privaten Klinikbetreibers Mediclin deutlich belastet. Das Konzernbetriebsergebnis lag bei minus 11,9 Millionen Euro und damit um 8 Millionen Euro unter dem Wert des 1. Quartals 2020, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz betrug 156,4 Millionen Euro und lag um 11 Millionen Euro (oder 6,6 Prozent) unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Enthalten sind im Konzernumsatz insgesamt 7,6 Millionen Euro Schutzschirmleistungen für freie Kapazitäten sowie Leistungen seitens der Kostenträger für Mehraufwendungen bei den Hygiene- und Schutzmaterialien. Vor einigen Wochen hatte das Unternehmen bereits einen massiven Ergebnisverlust für das Jahr 2020 vermeldet.

Die von der Politik stark zurückgefahrenen Schutzschirmleistungen und Zahlungen der Kostenträger kompensierten nur einen kleinen Teil der Kapazitätsausfälle und der höheren Kosten, so Finanzvorstand Tino Fritz. Mediclin investierte in den ersten drei Monaten deutlich weniger als im Vorjahreszeitraum (Q1/21: 4,6 Millionen Euro / Q1/20: 9,5 Millionen Euro). Zum 31. März 2021 betrugen die liquiden Mittel 100 Millionen Euro. Sie enthalten im Laufe des Jahres 2021 voraussichtlich zu leistende coronabedingte Rückzahlungsverpflichtungen in Höhe von insgesamt rund 56 Millionen Euro.

"Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Gesamtjahres hängt maßgeblich von der Entwicklung der Pandemie sowie den Schutzschirmleistungen ab, die für das Jahr 2021 wesentlich geringer ausfallen werden als im Vorjahr“, sagte Volker Hippler, Vorstandsvorsitzender der Mediclin. Aktuell geht das Unternehmen davon aus, dass eine Auslastung auf dem Niveau von vor Corona erst in der zweiten Jahreshälfte 2021 erreichbar sein wird.

Zu Mediclin, einem Unternehmen der Asklepios-Gruppe, gehören 35 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinische Versorgungszentren. Die Gruppe verfügt über rund 8.350 Betten/Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.300 Mitarbeiter.

Autor

 Florian Albert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich