Ärztetag

Reinhardt fordert bessere Ausstattung des ÖGD

  • News des Tages
Reinhardt fordert bessere Ausstattung des ÖGD
Dr. med. Klaus Reinhardt © Bundesärztekammer

Bundesärztekammerpräsident Dr. Klaus Reinhardt hat zum Auftakt des 124. Deutschen Ärztetages eine bessere Finanzierung des Gesundheitssystems gefordert. "Das Gesundheitswesen in Deutschland ist in der Corona-Pandemie enorm belastet. Es war aber zu keinem Zeitpunkt überlastet. Eine der wichtigsten Lehren aus der Pandemie muss deshalb sein, leistungsstarke Strukturen unseres Gesundheitswesens zu sichern, statt sie auszudünnen und auf reine Kosteneffizienz zu trimmen", sagte er gestern. Der Ärzetag findet in diesem Jahr komplett digital statt.

Reinhardt forderte auch eine strukturell und personell bessere Ausstattung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Neben einer modernen technischen Ausstattung, etwa zur effizienteren Kontaktnachverfolgung und zur besseren Koordination der Ämter untereinander sowie mit Praxen und Kliniken, werde dringend mehr Personal gebraucht. "Dafür ist eine tariflich gesicherte, arztspezifische Vergütung für die Ärztinnen und Ärzte in den Gesundheitsämtern grundlegend.“

Notwendig seien darüber hinaus eine bundesweit abgestimmte Klinikplanung und mehr länderübergreifende Kooperationen. "Wir müssen den steigenden Personalbedarf sowie Reservekapazitäten für Notfälle viel stärker als bisher in der Krankenhausplanung und bei der Krankenhausfinanzierung berücksichtigen“, so der BÄK-Präsident.

Autor

 Florian Albert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich