Telemedizin

Rhön Klinikum steigt bei Medgate aus

  • Digitalisierung
Rhön Klinikum steigt bei Medgate aus

Die Rhön Klinikum AG steigt aus dem Telemedizinprojekt Medgate aus. Rhön hat 51 Prozent der Anteile an der Medgate Deutschland GmbH an den Mitgesellschafter, die Medgate Holding AG, übertragen. In der knappen Pressemitteilung heißt es, dass beide Gesellschafter übereingekommen seien, dass die grundlegende Zusammenarbeit keiner starren Grenzen einer juristischen Person bedarf. Rhön werde sich weiterhin im Bereich der Telemedizin engagieren. Hierbei werde man neben bestehenden sonstigen Kooperationen auch Kooperationsmöglichkeiten mit dem Konzern der Asklepios Kliniken prüfen. Rhön ist erst vor kurzem vom Askepios übernommen worden und hatte das gemeinsame Telemedizin-Unternehmen mit Medgate erst vor weniger als einem Jahr gegründet.

Autor

 Florian Albert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich