Medizintechnik

Siemens Healthineers schraubt Umsatz und Ertrag deutlich nach oben

  • Medizintechnik
Covid-Antigen-Schnelltest von Siemens Heathineers
Covid-Antigen-Schnelltest von Siemens Heathineers © Siemens Healthineers

Im ersten Quartal 2021 haben sich Umsatz und Ertrag von Siemens Heatlineers stark gesteigert. Beigetragen zum Höhenflug hat der Corona-Antigen-Schnelltest des Unternehmens. Das Geschäftsjahr geht bei der Siemens Healthineers AG von Oktober bis September. Die aktuellen Quartalszahlen beziehen sich auf den Zeitraum Oktober bis Dezember 2020 und bilden das erste Quartal 2021. Der Umsatz liegt in diesem Zeitraum bei 3,87 Milliarden Euro, im Vorjahr waren es 3,59 Milliarden. Das bereinigte EBIT beträgt 738 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 487 Millionen Euro.

Vor allem der Absatz in der Diagnostik-Sparte hat für den Gewinnsprung gesorgt, hier lag das Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal bei 23 Prozent. In einer Mitteilung der Aktiengesellschaft heißt es: „Das Segment Diagnostics verbuchte einen signifikanten Beitrag aus Produkten im Zusammenhang mit der Pandemie, insbesondere der Antigen-Schnelltest unseres point-of-care Geschäfts trug 130 Millionen Euro Umsatz bei. Das Kerngeschäft kehrte zu Wachstum zurück.“

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich