Bauvorhaben in Saalfeld

Thüringen Kliniken wollen für 188 Millionen Euro sanieren

  • News des Tages
Thüringen Kliniken wollen für 188 Millionen Euro sanieren
© Pixabay/Bru-nO

Die Thüringen Kliniken wollen ihren Standort Saalfeld für 188 Millionen Euro sanieren und erweitern. Wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) mitteilt, seien die Förderanträge für das umfangreiche Bauvorhaben beim Land bereits gestellt.

Laut Thüringen Kliniken-Geschäftsführer Thomas Krönert könne das Anfang der 1950er Jahre errichtete Gebäude heute nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden. Die Bausubstanz sei geschädigt, die Heizungsanlage und die sanitären Einrichtungen veraltet. Außerdem sei die Intensivstation zu klein und die Wege zwischen den Stationen seien zu weit, so Krönert. 

Nun soll ein neues Bettenhaus gebaut und das Hauptgebäude saniert werden. Der Bau des Bettenhauses soll 130,7 Millionen Euro kosten, die Arbeiten am Altbau rund 57,5 Millionen Euro. Die Thüringen Kliniken müssten davon rund 96,7 Millionen Euro selbst tragen. Etwas mehr als die Hälfte des sanierten Haupthauses solle dann an soziale und medizinische Anbieter wie Arztpraxen, Pflegedienste, Sanitätshäuser und Apotheken vermietet werden. Ziel sei es, einen Medizin- und Sozial-Campus für die Region zu schaffen, sagte Krönert. So wolle man den Standort in Saalfeld langfristig sichern.

Wann mit dem Bau begonnen werden könne, stehe noch nicht fest. Zuerst müsse die Investition im Haushaltsplan des Landes Thüringen verankert werden.

Autor

 Lena Reseck

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich