Corona-Screening

Thüringen will Tests für Pflegeheim- und Klinikpersonal einführen

  • News des Tages
Thüringen will Tests für Pflegeheim- und Klinikpersonal einführen
Heike Werner (DIE LINKE) Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie © www.photofarm.de

Thüringen will angesichts gelockerter Einschränkungen des Alltagslebens die Labortests auf Coronavirus-Infektionen deutlich ausweiten. Dabei sollen auch vorsorgliche Tests beim Personal von Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten und Krankenhäusern eingeführt werden, wie die Welt Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) zitiert. Es gehe um den Schutz von Risikogruppen wie älteren und gesundheitlich angeschlagenen Menschen, so Werner. Sie seien besonders gefährdet. 

Geplant ist das Screening von Krankenhaus- und Pflegepersonal, das selbst keine oder nur wenige Symptome zeigt, mit bis zu zwei Tests pro Woche. Dies betreffe auch Personal, das Patienten mit der durch das Virus verursachten Lungenkrankheit Covid-19 betreut. Hinzu kommen Mitarbeiter besonders gefährdeter Bereiche wie Intensivstationen, Geriatrieabteilungen und Krebsstationen von Krankenhäusern sowie Beschäftigte von Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Regionen mit besonders vielen Corona-Fällen.

Auch Menschen, die neu in Pflegeeinrichtungen aufgenommen werden oder nach Klinikaufenthalten dorthin zurückkehren, sollen getestet werden. Zudem soll der Kreis der zu testenden Menschen mit bestehenden Atemwegssymptomen und Lungenentzündungen erweitert werden.

Die Laborkapazitäten für die Ausdehnung der Tests seien laut der Gesundheitsministerin vorhanden. Weil die gesetzlichen Krankenkassen die Finanzierung vorsorglicher Tests bislang nicht übernehmen, wolle das Land Thüringen dafür zunächst die Kosten tragen, berichtet die Welt weiter. Für die Beschaffung von Erreger-Tests und Antikörper-Tests rechne Werner mit einem Finanzbedarf von 25 Millionen Euro.

Autor

 Lena Reseck

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich