Bonus für die Krankenhauspflege

Verdi-Vorstand Bühler kritisiert Corona-Prämie als „Minimallösung“

  • News des Tages
Verdi-Vorstand Bühler kritisiert Corona-Prämie als „Minimallösung“
Sylvia Bühler © Kay Herschelmann

Verdi kritisiert, dass nur ein knappes Viertel der 440.000 Krankenhauspflegekräfte in den Genuss einer Prämie kommen soll. Der Vorstand der Gewerkschaft appelliert an Jens Spahn.

Verdi begrüßt zwar die Einigung zwischen Deutscher Krankenhausgesellschaft und den Kassen, doch Sylvia Bühler, im Verdi-Bundesvorstand für das Gesundheitswesen zuständig, erklärt: „Das hat nicht nur sehr lang gedauert, es ist auch nur eine Minimallösung herausgekommen, die viele Krankenhausbeschäftigte unzufrieden machen wird.“ Von dem Bonus sollen lediglich bis zu 100.000 Pflegekräfte profitieren und das auch nur in Kliniken, die eine bestimmte Mindestzahl von Covid-19-Fällen versorgt haben. Dafür werden 100 Millionen Euro aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds zur Verfügung gestellt. „Ausgerechnet bei der Anerkennung der Leistungen in der Pandemie zeigen sich Kliniken und Krankenkassen knauserig. Das ist beschämend“, kritisierte Bühler.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der das Konzept nun in ein Gesetz gießen soll, müsse dafür sorgen, „dass nicht nur Pflegekräfte, sondern auch Reinigungskräfte oder Laborarbeiter honoriert würden, so die Gewerkschafterin. „Es ist nicht einzusehen, warum sie leer ausgehen sollten.“ Zu Recht komme die bereits im Mai beschlossene Prämie in der Altenpflege nicht nur Pflegekräften, sondern auch anderen Beschäftigten zugute.

Auch das Prozedere bei der Verteilung der Prämien – bei dem die Gewerkschaften außen vor sind – kritisiert Bühler. Laut Konzept sollen die Krankenhausträger in Abstimmung mit den Betriebsräten entscheiden, wer wie viel Geld bekommt. „Wir brauchen eine klare und bundesweit einheitliche Regelung. Alles andere führt zu Ungerechtigkeit und Unfrieden.“

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich