Gewalt in der Pflege - strafrechtliche Beurteilung

  • Pflege- und Krankenhausrecht
  • 01.02.2006
Ausgabe 2/2006

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 2/2006

Die personelle Gewalt unterliegt einer strafrechtlichen Kontrolle. Die häufige Besorgnis der Pflege, "mit einem Fuß im Gefängnis" zu stehen, ist gegenstandslos, wenn sich die Pflege dem im Strafrecht geltenden subjektiven Sorgfaltsbegriff nähert und diesen auch erfüllt. Im Rahmen staatlicher Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle erfolgt die Beurteilung pflegerischen Handelns. Pflege und Behandlungsmaßnahmen, die gegen den Willen von Patienten und Heimbewohnern durchgeführt werden, stellen…

Ausgabe online durchblättern

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich