Die Investitionspauschale: Mehr Kreativität im Management?

  • f&w
  • 01.03.2009

Dr. Boris Augurzky: „Länderförderung verleitet zu ökonomisch schädlichem Verhalten."

Dr. Georg Rüter: „Staatsknete wird sehr häufig vergeudet."

Dr. Christian Rotering: „Ohne Investitions-DRG keine wirklich gerechte Bezahlung."

Stefan Wöhrmann: „Schlechter als heute – das geht nicht."

Dr. Gerhard Knorr: „Investitionspauschalen bedeuten Förderung nach dem Gießkannen-Prinzip."

Christoph Bickmann: „Wir Banken wollen nicht Investor, sondern nur Kapitalgeber sein."

„Die dualistische Klinikfinanzierung…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich