Beispiele für lokale, regionale, sektorale und funktionale Kooperationen auf dem Rhein-Main-Zukunftskongress Krankenhaus 2007

"Wer sich nicht selbst bewegt, wird bewegt"

  • f&w
  • 01.02.2007

Kommunale Krankenhäuser stehen in einem harten Wettbewerb. Bis vor Kurzem galt die Konzentration der Kräfte in Holding-Strukturen wie in Hamburg, Bremen, Stuttgart oder München als Königsweg. Doch als echte Alternative zur Holding-Bildung oder zu Unternehmensverflechtungen auf regionaler Ebene wird von den Entscheidern immer häufiger auf Vernetzung gesetzt, lokal, regional, sektoral und funktional.

Hans-Ulrich Schmidt, Geschäftsführer des Klinikums Offenbach, zeigte an Beispielen auf, dass in…

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich