Das Berliner Ärztehaus strahlt in neuem und altem Glanz

Langenbeck-Virchow-Haus wieder eröffnet

  • f&w
  • 01.06.2005

1915 wurde das Langenbeck-Virchow-Haus als Domizil für die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie und die Berliner Medizinische Gesellschaft zum ersten Mal eröffnet. Bis zum Zweiten Weltkrieg diente es den Fachgesellschaften als repräsentativer Sitz und Tagungsgebäude.Während der deutschen Teilung lag das Haus im Schatten der Mauer. 1955 rief hier der erste "Arbeiter- und Bauernstaat" die nationale Volksarmee der DDR aus. Nach dem Fall der Mauer, nachdem der Blick auf den Reichstag, die Charité…

Autor

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich